Für die Zukunft

Die Therapie war wie immer. Mit Kortison, Antiallergikum, Panadol, Beruhigungsmittel und Antiallergikum nachspritzen ging es mit einem roten Kopf – und sonst keine Nebenerscheinungen – vorbei.

Das Gespräch mit Onki war nahrhaft. Ich möchte wissen, mit was ich noch zu rechnen habe, wie es zu Ende gehen wird. Das kann allerlei sein. Damit gebe ich mich nicht zufrieden und sage ihm gerade ins Gesicht, dass ich ihm nicht glaube. Aber auch, dass ich davon ausgehen, dass er aus Rücksicht schweigt, und nicht, dass ich seine fachlichen Kenntnisse anzweifle.

Und so schiebt er doch noch ein Sahnehäubchen hinterher. Kopfmetastasen sind das Thema. Die Chance besteht, dann wäre Bestrahlung angesagt (und ich hoffe schwer, eine reguläre, und nicht mit dem Gammaknife!). Nach Beschwerden meinerseits wird man eine Untersuchung starten und dementsprechend handeln. Mit Auto fahren wär’s dann Essig. Finanziell gesehen natürlich wird das günstiger, wenn man den ÖV vs. Privatauto rechnet, die Bequemlichkeit ist schon eine andere Sache. Und im Geschäft müsste ich es irgendwie geregelt kriegen, dass ich von der Zeit her mit dem ÖV zur Arbeit könnte. Wobei, spätestens dann würde ich wohl die Arbeit reduzieren.

Ich kippe fast vom Stuhl. Mein Kopf war mir bis jetzt heilig. Natürlich blöd von mir anzunehmen, dass mein Krabbler davor halt macht. Onki meint, für ihn sei das alles noch weit weg. Nur wenn man bis vor einem Jahr als Herausforderung ansah, bei Schneefall noch 700km zu fahren, war dies doch im Verhältnis zu jetzt ein Klacks. Und Onki rechnet in anderen Zeitspannen als ich es bisher machte.

Mein gutes Ansprechen auf die Chemo hat erfahrungsgemäss keinen Einfluss auf meine Lebenserwartung. Nur das – vielleicht – die Schmerzen, Beschwerden länger weg bleiben. Und weil ich nun bald mal rund ein Jahr mit meinem Krustentierchen lebe, zerrinnt mir die Zeit zwischen den Fingern.

Es ist ein elender Mist. Tumorkranken sieht man die Krankheit lange nicht an. Und wenn es dann los geht hoffe ich sehr, es geht schnell vorbei.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s