Überschätzt

Suche etwas im Auto, dabei fällt mir eine Weihnachts CD in die Hände. Rein damit in den CD Player. Ich sehe nicht ein, warum ich nur an Weihnachten diese Lieder hören darf. Während vom immerwährenden Familienfrieden und der weissen Schneepracht geträllert wird, kommt bei mir wieder das Elend hoch. Natürlich, hätte es doch wissen sollen. Als es bei mir los ging, war gerade Advent angesagt. Sieht so aus. als ob mein Unterbewusstsein ein sehr gutes Erinnerungsvermögen hat. Die Tränen laufen, und die Gefühle sind wieder da. Hört das denn nie auf? Warum tue ich mir das an? Selber schuld, fast bin ich ein wenig sauer auf mich.

Wer eine Operation hinter sich hat weiss es, Narbengewebe bleibt über lange Zeit gefühlslos, manchmal bleibt es für immer so. In meinem Fall kann mir das nur helfen. Wenn, oder soll ich sagen, falls die roten Flecken auf meiner Brust aufgehen, und ich sozusagen eine wunde Stelle habe – tut mir diese nicht weh. Immerhin, man muss das positive sehen, werde ich dann wohl keine Wundschmerzen haben. Glück muss der Mensch haben.

Morgen bin ich wieder bei Onki. Muss ihn noch fragen, ob es möglich sei, dass Knochen wegen der Ableger in die Länge wachsen, in meinem Fall das Brustbein. Oder ist es ein Lymphknoten? Dieser am Hals ist mittlerweile ziemlich hart geworden. Und wieder, weh tut noch nix, aber die Angst bleibt, wird grösser, ganz gross, enorm gross, geht wieder zurück, nur, ganz weg ist sie nie.  Schon heute graut mir davor, wenn mir Onki sagt, Frau … , wir können nichts mehr tun.

Ist nicht immer einfach. Andererseits – vor einem Jahr hatte ich grunsätzlich sehr viel mehr Angst, da war gerade die Bestralung vorbei, und meine Haut unter dem Arm offen. Sowas macht noch sehr viel offensichtlicher, dass bei mir was ist, was nicht sein sollte.

 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde am 12. Juli 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare

2 Kommentare zu “Überschätzt

  1. Ich möchte dir einfach mal wieder ganz liebe Grüße schicken und dir sagen, dass ich natürlich nach wie vor still hier mitlese….
    Wie war dein heutiger Besuch bei Onki?- Ich denke an dich….
    Herzlichst
    Anka

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s