Lästig

Irgendwas passt da nicht, zwischen meiner momentanen Chemo und den Blutverdünnern. Nasenbluten, Zahnfleischbluten, und das Kellergewölbe zickt auch. Nun setze ich, in Absprache mit Onki natürlich, die Blutverdünner ab. Damit die Bluterei rundherum aufhört. Tut sie auch, also fast. Aber damit kann ich leben. Was dafür jetzt wieder rumspinnt ist mein Bein. Und ich weiss, wie sich Thrombosen anfühlen. Also beginne ich in Eigenregie wieder mit der Einnahme der Blutverdünner. Onki muss ich das dann irgendwie auch noch verklickern, dass ich meine Medikamentation selbstständig geändert habe. Aber eine Thrombose kann ich nun jetzt wirklich nicht brauchen. Wobei, Strumpf angezogen und eine tägliche Spritze und fertig. Da gibt es Schlimmeres, was frau zu behandeln hat.

Die Tumormarker sagen, meine Chemo wirkt. Die Knoten an meinem Hals sagen das Gegenteil. Mir scheint, die Dinger spriesen was das Zeug hält. Onki hat den Grössten vermessen, 3.5 cm. Und mittlerweile steinhart. Immer noch warte ich darauf, dass es irgendwann mal eng wird in meinem Hals. Wäre blöd, weil es ja doch praktisch ist, wenn die Luft- und Speiseröhre ihre Dienste ohne Behinderungen machen können.

Im grossen und ganzen finde ich, mein Körper wird lasch. Wenn es gerade mal passt, kann ich ungesehen an 20 von 24 Stunden rumliegen und auch schlafen. Enorm schwer, dann wieder hoch zu kommen. Als gesunder Mensch, finde ich, ist man doch irgendwann ausgeschlafen, und man zieht los, den Tag mit nützlichen, oder auch unnützen Sachen, zu verbringen. Bei mir nehmen andere Tage zu, bedenklich zu, finde ich. Versuche, dagegen anzugehen, aber es ist nicht einfach.

Ein Kollege erzählt mir von einer Krebsklinik in Arizona, welche angeblich hervorragende Heilungen schafft. Nun, die Informationen, die er hat, sind dürftig. Welcher Krebs? Weiss er nicht. Wer erzählt davon? Er hat es irgendwo mal gehört. Welche Behandlung? Keine Ahnung. Ja, so kommen sie zustanden, die Gerüchte über Heilungen, und dort und da muss man hin, die können helfen. Eigenartig finde ich, dass Laien so oft glauben, von Heilungen, Hilfe, Behandlungen zu wissen, und Leute, die damit beruflich zu tun haben – Onkis, z. B. – würden davon nichts wissen? Ich denke, es wird schon auch Sinn machen, dass sich Onki von Zeit zu Zeit auf Onkologenkongressen herumtreibt. Er wird dies wohl nicht nur zum Kaffee trinken nutzen, hoffe ich.

Ich glaube nicht mehr an Heilung, habe ich von Beginn an nicht geglaubt. Und auch wenn es mir immer noch verhältnismässig gut geht, versuche ich langsam zu akzeptieren. Es gelingt mir nicht immer gleich gut. Auch hier, ich arbeite daran.

Mir scheint, es gibt Menschen, die wollen ums verrecken wissen, wie es mir nun „wirklich“ geht. Kann ja nicht sein, dass ich immer so fröhlich bin, und gut drauf, und und und. Wenn die betreffenden Personen gar nicht mehr aufhören zu fragen, zu bohren, werfe ich ihnen halt einen Knochen hin. Und sie sind zufrieden.

Manchmal schaffe ich es nicht, vom Büro bis zum Auto, ohne die Beherrschung zu verlieren. Dann halte ich den Kopf gesenkt, und will nichts und niemanden sehen oder zufällig treffen. Es ist mir lieber, man hält mich teilweise für unhöflich weil ich ohne grüssen vorbei gehen, als eine Heulsuse.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde am 19. August 2018 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare

2 Kommentare zu “Lästig

  1. Hallo Heidi, deine Worte könnten meine sein. Es ist alles nicht einfach, weder für uns Betroffene, noch für die, die mit uns irgendwie umgehen müssen. Ich versuche auch zu akzeptieren…..klappt aber mal so garnicht, hat so was Endgültiges und das macht Angst.
    Lieben Gruss
    Gaby

    Liken

    • Hallo Gaby
      Habe in Deinem Blog geschmökert, und stelle fest, gegen Dich bin ich ja ein Waisenkind, was alles auf einen zukommen kann. Es tut mir aufrichtig leid, wo Du schon überall durch mustest. Und wir wissen es – niemand kann es Dir abnehmen
      Liebe Grüsse Heidi

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s