Vielleicht in der Zukunft

Wir haben die Tumormarker getestet, und siehe da, es geht nach oben, steil nach oben. Trotz Chemo. Dass heisst im Klartext, Krustentierchen ist aktiv. Merke ich auch an meiner Lunge. Schritte im flachen Terrain sind schon ordentliche Arbeit. Meine Treppe von der Tiefgarage in die Wohnung ist mein Gradmesser. Und hier sind immer mehr Stops angesagt.

Ich erzähle Onki von meinen Atembeschwerden und flugs holt er sein Hörrohr hervor. Er klopft noch zusätzlich auf meinem Rücken rum und meint, ja, da ist Wasser eingelagert. Hier hilft nur Frechheit! Ich frage ihn, wie gut er mit der Rückenklopferei sei? Er meint “ Ganz schlecht“. Er weiss genau, warum ich ihn das frage. Zusammen mit dem Wasser auf der Lunge und den gestiegenen Tumormarker ist es eine recht eindeutige Sache.

Röhre ist angesagt. Und wohl auch Pleurodese. Und ein Wechsel der Chemo. Nach Aussage von Onki mit zügigen Nebenwirkungen. Das hat er nun noch nie gemacht – mich über die Nebenwirkungen aufzuklären. Also, nicht so im Detail. Das heisst, die Kacke könnte ordentlich dampfen.

Ich meine, am liebsten gestern mit CT, Pleurodese und evtl. neuer Chemo beginnen.. Onki meint, in ein paar Wochen, er hätte Ferien, und er wäre gerne vor Ort, wenn ich den Eingriff vornehmen lasse. Gut, dann schieben wir. Zur Überbrückung kriege ich noch Wassertabletten. Eine Sorte mehr von den weissen, runden, kleinen Helferchen für mein Schüsselchen zu Hause. Nehme diese auch brav, nur, die Lunge zeigt sich davon nicht sonderlich beeindruckt. Mal schauen, wenn es mir zu nühsam wird, werde ich nochmals Wasser abziehen lassen. Das kann ich mir gut selber orgenisieren, entweder mit Hilfe von MPi oder mit meinem Lungendokti hier gleich um die Ecke. Von ihm habe ich die Direktwahl. Nette Leute lernt man kennen wenn man krank ist. Ich würde gerne nette Leute kennen lernen, welche nicht immer irgendwie an meinem Körper rummachen.

Dieser Beitrag wurde am 22. Juli 2020 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare

4 Kommentare zu “Vielleicht in der Zukunft

  1. Hallo Heidi, muss dir einfach mal wieder schreiben wie sehr ich deine Kraft bewundere, mit der du alles so durchstehst. Mich hat der Krebs auch fest im Griff, aber durch die Immunthetapie habe ich trotzdem einen “sanften“ Verlauf und dennoch leidet die Seele.
    Ich wünsche dir für die bevorstehende neue Chemo/OP alles Gute.

    Gaby

    Gefällt mir

    • Hallo Gaby
      Köerperliche Beschwerden sind das eine, wie man mit dem Kopf dahinter geht (gehen muss), können wohl nur Gleichgesinnte nachvollziehen. So wie Du. Ja, die Seele. Manchmal denke ich schon, ich tauche ab, und komme nie mehr rauf. Es ist nicht immer so wie es im Blog vielleicht wirkt. Da gibt es rabenschwarze Tage, die mich wünschen lassen, dass bald alles vorbei ist. Du wirst es wohl auch kennen.
      Und dann wieder, hoch das Köpfchen, und weiter mit dem ganzen Mist.
      Liebe Grüsse
      Heidi

      Gefällt mir

    • Liebes Gretchen73
      Danke für Ihre liebe Nachfrage. Es ging mir in letzter Zeit nicht so rosig, muss ich zugeben. Mit den momentanen Chemo geht es wieder ein klein bisschen besser. Vermutlich bis zum nächsten „Schub“.
      Auch Danke für’s treue mitlesen.
      Liebe Grüsse
      Heidi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s